Paula postet Nacktfotos, Paul zockt sich krank- mediale Gewalt aus Gender-Perspektive – Medienwerkstatt Potsdam

Paula postet Nacktfotos, Paul zockt sich krank- mediale Gewalt aus Gender-Perspektive

11. Oktober 2018
11.10.2018
09:30 - 17:00


Die Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen reicht weit in die virtuelle Realität hinein, in der selbstverständlich soziale Interaktion gestaltet wird. Sie bietet ihnen gut zugängliche Möglichkeiten, unkompliziert mit ihrer Peergroup zu interagieren, die eigene Identität zu zeigen und in ihren Interessen und Neigungen Gleichgesinnte zu finden. Rollenspezifische Verhaltenserwartungen werden durch Internet-Angebote ebenso an die Kinder und Jugendlichen herangetragen wie sie im Gegenzug ihre erlernten geschlechtsspezifische Rollenmuster im selbst gestalteten virtuellen Raum leben. Folglich erleben und initiieren Mädchen und Jungen unterschiedliche Arten von Konflikten, Grenzüberschreitungen und Gewalt im Netz. Das Seminar gibt einen Überblick über die im Jugendalter genutzten Kommunikationskanäle und thematisiert Phänomene wie Gaming, Sexting, Bullying aus genderdifferenzierter Perspektive. Es zeigt Möglichkeiten der Unterstützung für die Zielgruppen sowie für Fachkräfte in der sozialpädagogischen Arbeit auf.

Dozent*: Christian Höppner, Grit Sujata

Eine Veranstaltung der Medienwerkstatt Potsdam in Kooperation mit dem sfbb.

Veranstaltungsnummer sfbb 2327/18

Anmeldeschluss ist der 30.08.18. Es gelten die Teilnahmebedingungen des sfbb.

Anmeldung